Startseite
Unsere Angebote
Organisierte Radtouren:
"Otto Lilienthal Tour"
"Havel Radtour"
Individuelle Radtouren
Radler Wochenende
Drei Radlertage 3xÜ/F
ab dem AXXON Hotel
Fünf Radlertage 5xÜ/F
ab dem AXXON Hotel
Leihräder
Unsere Radrouten
Nach Potsdam
Rund um den Beetzsee
NEU! Zum Spargelhof Mötzow
NEU! Zum Schloss- und Schulmuseum Reckahn
Die Otto Lilienthal Tour
Durch den Naturpark Westhavelland
Die Storchentour
Havelseen-Rundfahrt
Zum Kloster Lehnin
Von Rathenow nach Havelberg
Von Brandeburg nach Havelberg
Stadt-Tour Brandenburg
Service & Tipps
Radwandern mittels GPS
Kontakt/Feedback
Über uns
Veranstaltungen
Impressum

 Aktualisiert am 1.12.2016
 Besucher
 seit Juni 2009: 30677
 davon heute: 1
 Seitenaufrufe: 313493
Rund um den Beetzsee:
über Ketzür (32 km)
oder über Päwesin (41 km)
Anzeigen

Brandenburg AXON Hotel - Brielow – Radewege – Butzow – (alternativ über Ketzür – Lünow) – Gortz – Bollmannsruh – Bagow – Päwesin – Lünow – Grabow – Mötzow – Brandenburg AXON Hotel

Der Weg führt uns in Richtung Brielow Ausbau. Noch vor dem Schienenweg biegen wir rechts in den als Storchenwandertour gekennzeichneten Weg ein. Im nahen Brielow lohnt ein Abstecher zur Schwedenlinde. Der Storchenwanderweg führt am Beetzsee entlang nach Radewege. Weiter geht’s auf der Landstraße durch Butzow bis zum Abzweig nach Ketzür. Unsere Kurzvariante führt Sie am Beetzseeufer entlang auf einem wunderschönen Radweg über den See Richtung Lünow, wo Sie an einer den Radweg querenden Landstraße rechts abbiegend wieder auf unseren Rundweg treffen. Für die längere Variante müssen Sie zurück zum Abzweig nach Ketzür, dort rechts über Gortz und Bagow nach Päwesin. Vor der Päwesiner Kirche führt rechts eine kleine Straße zur Landstraße nach Weseram. Diese verlassen sie sofort wieder rechts, bleiben immer geradeaus auf diesem unbefestigten Weg bis sie zwischen ein paar Teichen Lünow erreichen. Sie radeln links durchs Dorf bis Grabow. Alternative Abzweige – hier und nach 2 Kilometern links Richtung Mötzow – verlaufen auf schlechten Belägen, weshalb wir Ihnen die Asphaltstraße nach Mötzow empfehlen. Etwa einen Kilometer vor Mötzow führt die querende Landstraße über den Beetzsee direkt nach Brielow und Brandenburg. Sie fahren links nach Mötzow und von dort durch das Brandenburger Stadtzentrum zum Altstädter Markt.




Rund um den Beetzsee (32/41 km)

DOWNLOAD der Tour
zum Ansehen auf digitalen Karten oder GoogleEarth und zum Überspielen auf GPS-Geräte

Die zip-Datei (18 KB) beinhaltet folgende Dateien:
über Ketzür: tt4a.gpx, tt4a.kml
über Päwesin: tt4b.gpx, tt4b.kml

Bitte beachten Sie die Hinweise zum Haftungsausschluss und zum Nutzungsrecht.


Hier finden Sie den Anfahrtsweg vom AXXON HOTEL zur Tour
[PDF, 820 KB]:



Besondere Sehenswürdigkeiten

Der Beetzsee
Unter der Bezeichnung Beetzsee erstrecken sich mehrere eiszeitliche Rinnenseen auf 22 km Länge von der Stadt Brandenburg aus in nördlicher und nordöstlicher Richtung in den Naturpark Westhavelland hinein.
Die noch im Stadtgebiet liegende Regattastrecke ist seit 1969 Austragungsort nationaler und internationaler Wassersportveranstaltungen. Neben Profis, die hier trainieren – die berühmteste ist die achtfache Kanu-Olympiasiegerin Birgit Fischer – tummeln sich auch viele Freizeitwassersportler auf den Gewässern.
Einer Legende nach ertrank der durch ein Spottlied bekannte Brandenburger Barbier Fritz Bollmann beim Angeln im Beetzsee.


Ketzür
Die in Teilen aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirche von Ketzür findet überregional Beachtung. So gibt nicht nur ihre siebeneckige Bauform einige Rätsel auf, auch der Innenraum überrascht, besitzt er doch eine prächtige Ausstattung. Ein bedeutendes Denkmal bildet das 1611/13 aus Sandstein, Marmor und Alabaster geschaffene, raumhohe Epitaph für die Familie von Börsicke. Bewundern kann man auch die malerische Ausgestaltung der Holzdecke aus dem 17. Jhd. und die Wandmalereien (Christus und Apostel) aus dem 16. Jahrhundert sowie vieles mehr. (Führungen nach tel. Absprache, u.a. bei Herrn Pribbernow 033836 / 20626, Frau Kothe 033836 / 40401)
Gegenüber der Kirche ist das einstige Gutshaus an dem restaurierten, zweigeschossigen Putzbau mit Schweifgiebel zu erkennen.
Die Bockwindmühle – 1861 von Potsdam-Bornim nach Ketzür umgesetzt, bis 1955 in Betrieb – wurde 2005/06 vollständig restauriert. Ein Verein kümmert sich seit 2001 um ihren Erhalt. (Besichtigungen über Frau Böhling-Fießinger 033836 / 40650.


Mötzow
Bereits 1161 befand sich hier eine Gutsanlage. Seit Jahrhunderten gehören das Gut und die umliegenden Ländereien dem Domstift Brandenburg. Sie wurden meist von Pächtern bewirtschaftet. 1894 ließ der damalige Pächter Friedrich Sander das jetzige Gutshaus errichten. Nach der Bodenreform 1946 mussten die Kirchenbetriebe die Bewirtschaftung ihrer Besitztümer selbst übernehmen.
Seit 2001 gibt es wieder einen privaten Pächter. Die Umgestaltung der Domstiftsgüter Mötzow und Grabow (Nachbarort) zum Vielfruchthof begann. Heute wird auf 500 ha Spargel angebaut, der über die großen Einzelhandelsketten überwiegend in Supermärkten und Discountern verkauft wird. Durch den Einsatz von Verfrühungsfolie, z. T. auch beheizbaren Feldern kann schon in den ersten Aprilwochen frischer Spargel gestochen werden. In einem kantinenartigen Gastronomiebetrieb auf dem Gelände werden den Besuchen Spargelgerichte mit Nachschlag feilgeboten.
Um eine Vorstellung von der Größe des Betriebes zu vermitteln: Auf 1 ha werden in Deutschland jährlich 5.000 bis 8.000 Kilogramm Spargel geerntet. Zu den weiteren Anbauprodukten des Domstiftgutes gehören Mairüben, Heidelbeeren, Erdbeeren, Mais und Getreide.
Im Hofladen werden die Erzeugnisse zum Kauf angeboten. In weiteren Gebäuden sind ein Kunsthandwerksverkauf und ein Ostalgiemuseum untergebracht. Auf dem Gelände finden das ganze Jahr über Hoffeste und Veranstaltungen statt.




* Hinweise zur Nutzung der GPS-Tracks:

Haftungsausschluss

Die Kursaufzeichnungen, Wegpunkte und Overlays und die begleitenden Beschreibungen wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Fehler können wir allerdings nicht komplett ausschließen.
Nutzen Sie unsere Informationen, geschieht dies auf eigene Gefahr. Sie sind selbst verant-wortlich für die Einhaltung relevanter Bestimmungen wie u.a. der Straßenverkehrsordnung. Sie entscheiden selbst, ob der von uns aufgezeigte Weg benutzt bzw. gefahren werden darf (Füßgängerzonen, Einbahnstraßen etc.) oder kann (schlechte Wegbeschaffenheit, Sperrungen, fehlende Brücken o.ä.).

Urheberrecht
Alle hier downloadbare Datein sowie die hier dargestellten Informationen sind ausschließlich für den privaten Gebrauch bestimmt und unterliegen dem Urheberrecht.
Eine kommerzielle Nutzung, wie zum Beispiel die Weitergabe durch Radtourenveranstalter oder Fahrraderverleihbetriebe sowie die Weitergabe durch Tourismusorganisationen etc., bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch IS.RADWEG. Detlef Kaden.
Die Weitergabe sowie die Veröffentlichung in gedruckter oder elektronischer Form bedarf ebenfalls der vorherigen schriftlichen Zustimmung durch IS.RADWEG. Detlef Kaden.